Bachblüten für Tiere Nr.1 Notfall

  • Bachblüten für Tiere Nr.1 Notfall

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  10 Gram Globuli

Preis:
Vorrätig

Anzahl:  

Bachblüten für Tiere Nr.1 Notfall

Das Mittel ist als erste begleitende Maßnahme in allen Notfällen ( Schock, Unfall,Trauma, Schmerzen ) angezeigt. Es ist eine wichtige Erste Hilfe und kann wiederholt verabreicht werden bis zur Beruhigung des Tieres. Konsultieren Sie in den beschriebenen Fällen unbedingt Ihren Tierarzt!

Der Notfall ist immer ein akuter Zustand, bei dem schnelles Handeln wichtig ist. Dazu zählen Unfall, Schock, Bewusstlosigkeit, starke Schmerzen, Todesangst, unkontrollierbare Reaktion, Operation. In solch einer Situation gerät ein Organismus in einen Ausnahmezustand, eine Art energetischen Stillstand.

Der Organismus weiß für einen Augenblick nicht, ob Leben oder Sterben angesagt ist und braucht einen Impuls, damit die Lebensenergie wieder fließen kann. „Notfall“ ist eine Mischung, die eigentlich aus fünf Einzelblüten besteht, die aber gemeinsam einen viel größeren Wirkungsradius erzeugen als jede einzelne Blüte.

Einsatzmöglichkeiten;

Unfall, Verletzungen, Operationen, Streit/Beißerei, Geburt, Allergien, Insektenstiche, Schock, epileptischer Anfall, Sterbehilfe, Hitzschlag, Sonnenstich, Bewusstlosigkeit, Vergiftung, jede Form von Transport, fur lebensschwache Neugeborene. (die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig!)

Wie verhalten Sie sich am besten?
In einer Notsituation müssen wir zwar schnell sein, aber nicht kopflos oder hysterisch herumrennen. Halten Sie für drei Sekunden inne und fühlen Sie, wo Sie sich gerade befinden. Das ist genügend Zeit, um besser zu atmen und einen klaren Kopf zu bekommen. Nehmen Sie einen tiefen Atemzug und handeln Sie dann.


Lösen Sie ein paar Globuli in etwas Wasser auf, eventuell mit einem Plastiklöffel schnell zerkleinern, und flößen Sie dem Tier ein paar Tropfen ein. Sie können auch ein paar Tropfen auf die Stirn des Tieres sanft einreiben. Wenn die Situation es erlaubt, können Sie auch einfach ein paar Globuli in die Schnauze oder in den Schnabel des Tieres geben. Das Tier muss die Globuli nicht schlucken, sondern nur die Information des Mittels aufnehmen können. Deshalb reicht es oft, bei Säugetieren die Globuli in die Lefzen zu stecken.

Zusammmensetzung
Milchstern, Gelbes Sonnenröschen, Springkraut, Kirschpflaume, Weiße Waldrebe.

Anwendung

Die Streukügelchen ( Globuli ) mit dem Futter oder in etwas
Wasser aufgelöst über das Trinkwasser geben.

Heimtier groß 5 - 10 Globuli
Heimtier klein 2 - 5 Globuli

Notfälle/Unfälle; Alle 10 Minuten eine Gabe (max. 6 mal) bis man beim Tierarzt ist!

Bei akuten Problemen je nach Verlauf tägl. 2 - 3 Gaben über 5 -7 Tage.

Chronische Probleme je nach Verlauf täglich 1 - 2 Gaben über 4 -6 Wochen.

News Letter
 

Kundendienst