Alpramil Hund 12,5 mg / 125 mg (Hund 5 bis 25 kg)

  • Alpramil Hund 12,5 mg / 125 mg (Hund 5 bis 25 kg)

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung: Alpramil Hund 5 bis 25 kg 4 Tab

Preis: € 22,50
Transport Gebührenfrei ab 89.00
Vorrätig

Anzahl:  
Beschreibung: Alpramil Hund 5 bis 25 kg 8 Tab

Preis: € 41,85
Transport Gebührenfrei ab 89.00
Vorrätig

Anzahl:  
Beschreibung: Alpramil Hund 5 bis 25 kg 16 Tab

Preis: € 78,25
Transport Gebührenfrei ab 89.00
Vorrätig

Anzahl:  

Alpramil Hund 12,5 mg / 125 mg (Hund 5 bis 25 kg)


Alpramil von Alfasan ist ein Breitband-Entwurmungsmittel für mittelgroße Hunde mit einem Körpergewicht zwischen 10 und 25 kg, basierend auf Milbemycinoxim und Praziquantel. Alpramil kann zur Behandlung von Mischinfektionen mit adulten Zestoden und Nematoden eingesetzt werden, wie zum Beispiel:


  • Ancylostoma caninum (Hakenwurm)
  • Toxocara canis (Spulwurm)
  • Toxascaris leonina (Spulwurm)
  • Trichuris vulpis (Peitschenwurm)
  • Crenosoma vulpis (Reduktion des Infektionsniveaus) (Fuchslungenwurm)
  • Angiostrongylus vasorum (Reduktion des Infektionsniveaus) (Herzwurm)
  • Dipylidium caninum (Bandwurm)
  • Taenia spp. (Bandwurm)
  • Echinococcus spp. (Bandwurm)
  • Mesocestoides spp.

Verabreichung / Dosierung

Die Tabletten sind zur oralen Anwendung bestimmt. Empfohlene Mindestdosis: einmalige orale Verabreichung von 0,5 mg Milbemycinoxim und 5 mg Praziquantel pro kg. Das Tierarzneimittel mit oder nach dem Essen verabreichen. Um eine korrekte Dosierung sicherzustellen, müssen die Tiere gewogen werden. Abhängig vom Körpergewicht des Hundes und der Verfügbarkeit verschiedener Tablettenstärken ist die praktische Dosierung wie folgt:


Hund 5 bis 25 kg – 1 x 1 Tablette verabreichen.

Hund 25 bis 50 kg – 1 x 2 Tabletten verabreichen.

Das Tierarzneimittel kann in einem Programm zur Vorbeugung von Herzwurmerkrankungen eingesetzt werden, wenn eine gleichzeitige Behandlung gegen Bandwürmer erforderlich ist. Wenn eine regelmäßige Behandlung zur Vorbeugung einer Herzwurmerkrankung erforderlich ist, wird ein monovalentes Tierarzneimittel bevorzugt. Zur Behandlung von Angiostrongylus vasorum-Infektionen verabreichen Sie Milbemycinoxim viermal im Abstand von einer Woche. Wenn eine Behandlung gegen Zestoden angezeigt ist, wird empfohlen, das Tierarzneimittel einmal zu verabreichen und anschließend für die verbleibenden drei wöchentlichen Behandlungen ein monovalentes Tierarzneimittel zu verabreichen, das nur Milbemycinoxim enthält.


In Endemiegebieten verhindert die Verabreichung des Arzneimittels alle vier Wochen eine Angiostrongylose durch Reduzierung unreifer adulter (L5) und adulter Parasiten, wenn eine gleichzeitige Behandlung gegen Zestoden angezeigt ist. Zur Behandlung von Thelazia callipaeda sollte Milbemycinoxim in zwei Behandlungen im Abstand von sieben Tagen verabreicht werden. Wenn eine gleichzeitige Behandlung gegen Zestoden angezeigt ist, kann das Tierarzneimittel ein monovalentes Produkt ersetzen, das nur Milbemycinoxim enthält.

Kontraindikationen

  • Nicht bei Hunden mit einem Gewicht unter 5 kg anwenden.
  • Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.


Zusammensetzung / Inhaltsstoffe

Pro 12,5 mg/125 mg Tablette:


Wirkstoff:


Milbemycinoxim 12,5 mg

Praziquantel 125,0 mg

News Letter
 

Kundendienst