MediScent Epilept - Bio Tinktur für Tiere bei Epilepsie

  • MediScent Epilept - Bio Tinktur für Tiere bei Epilepsie

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  50 ml

Preis :
1
bis
2
€ 14,95

3
bis
5
€ 13,93

6
bis
99
€ 12,45

Vorrätig

Anzahl:  

MediScent Epilept ist eine Bio Tinktur für Hunde, Katzen und Nagetiere mit Epilepsie. Epilept kan neben der aktuellen Medikation gegen Epilepsie verwendet werden als unterstüzende Regulationstherapie.

MediScent Epilept ist eine Bio Tinktur, die zu einer Verbesserung führen kann bei Epilepsie - Lösung zum Einnehmen für Hunde, Katzen und Nagetiere.



Epilept kann neben andere Medikamente gegen Epilepsie eingesetzt werden. Es ist sinnvoll, die Dosis und Häufigkeit der Verabreichung zu überdenken, wenn Ergebnis erzielt wird. Dies sollte natürlich immer in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt entschieden werden.

Verdünnte Inhaltstoffe mit Affinität für das Gehirn und Hirnhäute, zur Behandlung von epileptischen Erkrankungen bei Hunden, Katzen und Nager. MediScent Epilept kann in Verbindung mit einer allopatischen behandlung verwendet werden

 

Calcium phosphoricum, Calciumphosphat; Wirkung auf das zentrale Nervensystem

 

Cocculus, Indische Scheinmyrte; Wirkung auf das periphere und zentrale Nervensystem, Krampfneigung, Erschöpfung. Funktionsstörungen des Gehirns

 

Cuprum metallicum, Kupfer; ist verdünnt dynamisiert eines der wichtigsten Krampfmittel; zerebraler Krampfanfälle, Krämpfe aller Art.

 

Zusammensetzung
verdünnte Extrakte von;
Calciumphosphat, Indische Scheinmyrte, Cuprum metallicum

 

In der Homöopathie; Cocculus D6, Calcium phosphoricum D8, Cuprum metallicum D14

Anwendung

Hunde; 2 mal täglich 5 bis 15 Tropfen

Katzen; 2 mal täglich 5 Tropfen

Nager; 2 mal täglich 2 Tropfen

 

Diese Informationen sind lediglich zu Informations- und Bildungszwecken bestimmt. Der Einsatz von Bio Tinkturen ersetzt in akuten oder ernsthafteren Beschwerden nicht die Beratung und Behandlung durch einen Tierarzt oder Heilpraktiker, es handelt sich nicht um Arzneimittel. Wenn eine Verwendung in Verbindung mit Krankheitsbildern beschrieben wird, dann nur im Sinne einer Regulationstherapie

News Letter
 

Kundendienst