Scalibor Protectorband für grosse Hunde

  • Scalibor Protectorband für grosse Hunde

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  1 Halsband 65 cm, 25 g

Preis :
1
bis
2
€ 19,95

3
bis
5
€ 19,40

6
bis
99
€ 18,85

Vorrätig

Anzahl:  
Scalibor ® Protectorband.
Das Scalibor® Protectorband ist das erste in Deutschland zugelassene Präparat gegen Stiche der Sand- oder Schmetterlingsmücke , die die gefährliche Leishmaniose des Hundes (Leishmania infantum) nachweislich übertragen können.
 
Wirksamkeit
Das Scalibor® Protectorband schützt durch seinen Wirkstoff Deltamethrin Hunde zuverlässig vor Zecken und den Stichen der Sandmücke oder Schmetterlingsmücke (Phlebotomus perniciosus) sowie der Gemeinen Stechmücken (Culex pipiens pipiens) . Es wirkt zuverlässig die ganze Urlaubssaison hindurch, sogar länger. Dank dem Scalibor® Protectorband ist Ihr Hund bis zu 6 Monaten zuverlässig gegen Zecken, Sand- oder Schmetterlingsmücken und Gemeinen Stechmücken sowie vor den durch diese Parasiten übertragenen Krankheiten wie Babesiose, Ehrlichiose, Borreliose, FSME, Leishmaniose und Dirofilariose geschützt. Das Scalibor® Protectorband kann auch bei trächtigen und säugenden Hündinnen angewendet werden.
Für Tiere: Hunde
 
Wirkstoff: Deltamethrin
 
Anwendungsgebiet:
Scalibor  Protectorband eignet sich: 
  • Zeckenschutz: zur Verhinderung von Infestationen mit Zecken (Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) während 6 Monaten,
  • zur Verhinderung des Blutsaugens durch die sogenannte "Sandfliege" (syn. Schmetterlingsmücke = Phlebotomus perniciosus) für die Dauer von 5 bis 6 Monaten. Schmetterlingsmücken übertragen beim Blutsaugen die Erreger der Leishmaniose,
  • zur Verhinderung von Stichen durch Culex-Stechmücken (Culex pipiens pipiens) während 6 Monaten.

Anwendungseinschränkungen
Kontraindikationen

  • Nicht bei Hundewelpen unter 7 Wochen anwenden.
  • Nicht bei Hunden mit ausgedehnten Hautläsionen anwenden.
  • Nicht bei Hunden mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Pyrethroiden anwenden.
  • Nicht bei Katzen anwenden.

Pharmakokinetik
Die dermale Resorption von Deltamethrin ist bei intakter Haut vernachlässigbar.


Vorsichtsmassnahmen
Gelegentlicher Kontakt mit Wasser beeinträchtigt die Wirksamkeit des Halsbandes nicht, jedoch sollte das Halsband vor Baden des Hundes abgenommen werden, da der Wirkstoff für Fische und andere im Wasser lebende Organismen giftig ist.

Unerwünschte Wirkungen
VetVigilance: Pharmacovigilance/Vaccinovigilance-Meldung erstatten In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen zu lokalen Hautveränderungen und Haarausfall führen. Äusserst selten können neurologische Symptome wie Zittern und Teilnahmslosigkeit auftreten. In solchen Fällen sollte das Halsband entfernt werden. Die Symptome klingen danach innerhalb von 48 Stunden ab.

Wechselwirkungen
Nicht zusammen mit anderen Ektoparasitika, die Organophosphate enthalten, anwenden.

Sonstige Hinweise
Es ist empfehlenswert, neben der Einzeltierbehandlung geeignete Mittel zur Flohbekämpfung in der Umgebung des Hundes einzusetzen.

Überdosierung
Im Falle einer oralen Aufnahme des Halsbandes durch den Hund können folgende Symptome auftreten: unkoordinierte Bewegungen, Zittern, Speicheln. Diese Symptome klingen innerhalb von 48 Stunden ab. Als Antidot kann Diazepam eingesetzt werden.

Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren. Es ist zu verhindern, dass Kinder das Halsband berühren, damit spielen oder es in den Mund nehmen.
Nach Anlegen des Halsbandes sollten die Hände mit kaltem Wasser und Seife gereinigt werden.
Deltamethrin ist toxisch für Fische und Bienen. Auch nach dem Gebrauch darf das Halsband nicht in die Umwelt oder in Gewässer gelangen.

Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben. Lagerung nicht über 25°C.
 

Zulassungsinhaber:
Pharmazeutischer Unternehmer: Intervet Deutschland GmbH, Postfach 1130, D-85701 Unterschleißheim www.intervet.de
Anwendung
Art der Anwendung:

Zur äusserlichen Anwendung. Ein Halsband pro Hund. Das Halsband kann ab einem Alter von 7 Wochen eingesetzt werden.
Das Halsband wird aus der versiegelten Schutzhülle entnommen und dem Hund locker um den Hals gelegt. Zwischen Halsband und Hals des Hundes sollten zwei Finger breit Platz verbleiben. Das Ende wird durch die Schnalle geführt und die über 5 cm überstehen Reste abgeschnitten. Das Halsband entfaltet seine volle Wirkung nach einer Woche und sollte daher vorzugsweise eine Woche vor einem möglichen Befall der Tiere angeselt werden.
Das Halsband behält seine Wirkung über einen Zeitraum von 4 Monaten (Flöhe) bzw. bis zu 6 Monaten (Zecken, Schmetterlingsmücke, Stechmücken).
Scalibor®Protectorband ad us. vet. kann bei trächtigen und laktierenden Hündinnen angewendet werden.

News Letter
 

Kundendienst