Strumisal Ampullen und Tropfen

  • Strumisal Ampullen und Tropfen

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  20 ml Tropfen

Preis:
Vorübergehend ausverkauft

Strumisal Homöopathisches Arzneimittel für Tiere. z.b. Pferde, Schweine, Hunde, Katzen.  Verwendung im Sinne einer Regulationstherapie bei Schilddrüsenhypertrophie, Hyperthyreose, und chronische Bronchitis

Strumisal; Homöopathisches Arzneimittel für Tiere
Zieltierarten: Pferde, Schweine, Hunde, Katzen

Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete entsprechen dem veterinär-homöopathischen Arzneimittelbild, dazu gehören:

  • Schilddrüsenhypertrophie
  • Hyperthyreose
  • Chronische Bronchitis


Arzneilich wirksamer Bestandteil:
Euspongia officinalis Dil. C 30

 

Nützliche Hinweise zur Informations- und Bildungszwecken;


Der Wirkstoff in Strumisal® ist
Euspongia officinalis: Spongia, Badeschwamm (Familie der Porifera), gehört zu den Coelenteraten oder Hohltieren. Verwendet wird das Skelett des Tierstockes, das durch vorsichtiges Erwärmen geröstet wird. Die organischen Jodverbindungen sind die wesentlichen Bestandteile von Spongia.

Wirkungsrichtung

    Schilddrüse
    Atemwege
    Geschlechtsorgane (männliche)
    Herz-Kreislauf-System

Arzneimittelbild - Leitsymptome

Trockener Husten, der sich durch Essen und Trinken bessert. Die Atmung ist erschwert. Nach geringer Anstrengung bereits schwach. Sehr ängstlich und schreckhaft. Hohe Empfindlichkeit bei Berührung am Hals, die Schilddrüse ist angeschwollen.
Verschlimmerung nachts und durch Bewegung.

Neben seiner organotropen Beziehung zur Schilddrüse besteht eine Wirkung auf die Lymphdrüsen, den Kehlkopf und die Luftröhre. Ein wesentlicher Angriffspunkt ist auch am Herzen. Eine Normalisierung der Herzfrequenz ist für die Wiederherstellung des Normalzustandes sehr hilfreich.
Neben den vorgenannten Indikationen berechtigt das Arzneimittelbild zu weiteren Behandlungsmöglichkeiten. So hat sich in der Veterinärmedizin die Anwendung bei chronischen Bronchialkatarrhen häufig bewährt.

Spongia officinalis ist in der Tiermedizin zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen indiziert, insbesondere bei Hyperthyreose und Strumabildung. Auch bei Erkrankungen der Atemwege, hier vor allem bei chronischen Bronchialkatarrhen und bei organisch bedingten Herzbeschwerden, findet Strumisal sein Anwendungsgebiet.
Die Vergrößerung der Schilddrüse bei Jungtieren ist eine wichtige Indikation für Strumisal®.

Seine therapeutische Wirkung an den Atmungsorganen entfaltet Strumisal® vor allem bei trockenen chronischen Bronchialkatarrhen mit quälendem Reizhusten ohne Auswurf. Hier ist seine Anwendung insbesondere beim Pferd zu empfehlen. Bei feuchten Bronchitiden ist dagegen Vomisal das Mittel der Wahl (s. dort).

Für die Behandlung von Rhinitis ist Spongia aufgrund seines Arzneimittelbildes angezeigt, ebenso für organische Herzerkrankungen wie starkes Herzklopfen, Tachykardie und damit einhergehende Dyspnoe sowie Strumaherz.

In der Heimtierpraxis empfiehlt sich Strumisal® als Ergänzung der Jodtherapie bei der Schilddrüsenentzündung des Wellensittichs. Es werden hierbei ca. 5 Tropfen der Injektionslösung täglich ins Trinkwasser gegeben.

Kombinationen mit anderen WERAVET-Präparaten der Firma Biokanol sind zu empfehl
WERAVET 4 Febrisal®: Fieberhafte Bronchialkatarrhe und Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte
WERAVET 17    Ferrosal®:    bei Jungtiererkrankungen
WERAVET 23    Tonsillusal®:    Angina, Lymphdrüsenschwellungen

Zusammensetzung für Injektionen:
1 Ampulle (auch für orale Gabe) zu 2 ml (2010,1 mg) enthält:
Arzneilich wirksamer Bestandteil:
Euspongia officinalis Dil. C 30 199,1 mg
Sonstige Bestandteile:
Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke

Zusammensetzung der Tropfen:
1 ml (981,89 mg) Mischung enthält:
Wirkstoff:
Euspongia officinalis Dil. C 30 99,55 mg
Sonstige Bestandteile:
Ethanol 43% (m/m), Gereinigtes Wasser
Das Arzneimittel enthält 18% (V/V) Alkohol.

Anwendung

Art der Anwendung:
Tropfen;
Zum Eingeben mit dem Futter oder über das Trinkwasser
Am besten ins Trinkwasser gelöst oder auf Brot bzw. in ca. 10 ml Wasser gelöst über das Futter geben.

Dosierungsanleitung:
Pferde       20 Tropfen
Schweine  15 Tropfen
Hunde       10 Tropfen
Katzen      10 Tropfen

Dauer der Anwendung:
2 mal täglich bis zum Eintritt der Heilung.
Die Verabreichung des Medikamentes sollte nicht länger erfolgen als bis zur vollständigen Heilung des Tieres: Ein homöopathisches Arzneimittel ist bei gesunden Tieren dazu geeignet, ein dem homöopathischen Arzneimittelbild entsprechendes Krankheitsbild (Symptomatik) auszulösen.

 

Art der Anwendung:
Ampullen; Zur subcutanen Injektion (auch für orale Gabe, in vielen Länder weltweit dürfen nur Tierärzte injizieren, informieren Sie sich hierüber.)



Dosierungsanleitung:
Pferde       3-4 ml
Schweine  2-3 ml
Hunde       1-2 ml
Katzen      1-2 ml

Dauer der Anwendung:
Bei akuten Zuständen sollte die Injektion nach 1 – 2 Tagen wiederholt werden, ansonsten erfolgt die Wiederholung nach 4 - 8 Tagen.
Die Verabreichung des Medikamentes sollte nicht länger erfolgen als bis zur vollständigen Heilung des Tieres: Ein homöopathisches Arzneimittel ist bei gesunden Tieren dazu geeignet, ein dem homöopathischen Arzneimittelbild entsprechendes Krankheitsbild (Symptomatik) auszulösen.

Wartezeit:
Pferde, Schweine   essbare Gewebe:  0 Tage
Pferde                                        Milch: 0 Tage

News Letter
 

Kundendienst