Supra Cell SC 101 Coxae vet. Hund Katze Hüftgelenk Tierhomöopathie

  • Supra Cell SC 101 Coxae vet. Hund Katze Hüftgelenk Tierhomöopathie

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  10 Gram Globuli

Preis:
Vorrätig

Anzahl:  

Für die Behandlung der Hüftgelenkdysplasie verwenden wir das Fertigpräparat SC 101 Coxae aus Harpagophytum procumbens, Kalium carbonicum und Phosphorus.

Im Arzneibild der drei Bestandteile sind jeweils Wirkungen auf das Hüftgelenk beschrieben, so z.B.Coxarthrose, Hüftgelenk -dysplasie,Deformationen des Femurkopfes, degenerative oder entzündliche Gelenkerkrankungen, Schwäche, Schmerzen in der Lendenregion und im Hüftgelenk. Die Arzneimittelbilder dieser drei Bestandteile prägen das Wirkungsbild der Kombination und haben sich in der Praxis zur Behebung o.g. Beschwerden bewährt.

Die effizientesten Behandlungen erleben wir in den Fällen, in denen Nachhandschwäche oder Muskelatrophie bereits vorhanden sind.Auch wenn Schmerzen auftreten, die durch Röntgenbefunde erklärt werden. Dies gilt auch für Fälle, in denen eindeutige röntgenologische Veränderungen vorliegen. Die für den Tier -besitzer erkennbare Lahmheit oder der Schmerz sind in der Regel durch die Behandlung mit dem Kombinationspräparat bereits nach einigen Wochen nicht mehr vorhanden. In etwa 70% aller Fälle können wir mit wenigen Behandlungen Schmerzfreiheit und Wohlbefinden erreichen.

Fallbeispiel
Ein sechsjähriger Boxerrüde litt seit ca. zwei Monaten an einer hochgradigen Bewegungssteifheit. Es bestand bereits eine Muskelatrophie. Das Kniegelenk war ohne besonderen Befund. Der Tierbesitzer gab die orale Darreichungsform des Kombinations -mittels ins Trinkwasser. Nach ca. einer Woche besserte sich der Zustand der Lahmheit. Nach etwa drei Wochen war für den Tier -besitzer kaum noch eine Lahmheit zu sehen. Der Muskelschwund besserte sich zusehends.Die ehemals kranken Gliedmaße wurde wieder normal belastet.

Zusammensetzung
Harpagophytum procumbens C 6 1 g
Kalium carbonicum C 12 1 g
Phosphorus C 12 1 g

Anwendung

Hunde, Katzen 5 - 10 Tropfen.

Die Wiederholung der Dosis richtet sich nach dem Krankheitsverlauf. In der Regel gibt man die Tropfen 1 Woche ins Trinkwasser oder über das Futter, danach ca. 2 x pro Woche.

Dosierung globuli.

5-10 Globoli direkt im Maul, uber das Futter oder via das Trinkwasse.
Bei akuten beschwerden 2-3 Tag`s 5-7 Tagen.
Bei Chronischen beschwerden 1-2 Tag`s 4-6 Wochen.
Wen die Heilung eintritt, die dosierung halbieren und anschliesend einstellen.

News Letter
 

Kundendienst