Virbac Equimax Wurmkur für Pferde Tabs 800 kg

  • Virbac Equimax Wurmkur für Pferde Tabs 800 kg

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  8 Tabletten

Preis :
1
bis
6
€ 22,95

7
bis
12
€ 22,10

13
bis
25
€ 21,50

26
bis
49
€ 21,20

Vorrätig

Anzahl:  

Wurmkur für Pferde in Tablettenform. Rezeptpflichtig 8 Tabletten jede für 100 kg. Equimax Tabs sind, schmackhafte Kautabletten für Pferde gegen gegen Rund - Lungenwürmer, Bandwürmer und Magendasseln.
exp. 10-2020

Würmer befallen nicht nur Pferde im offenen Stall oder auf der Wiese, sondern auch Boxenpferde. Durch zu viele Pferde auf der Koppel oder das beweiden immer gleicher Flächen, kann das Risiko von Wurmbefall steigen.

Die verschiedene Wurmarten können das Pferd zumindest langhaltig schädigen.

Tipp von unsere Tierarztpraxis ;

Die meisten Pferde benötigen 4 Wurmkuren pro Jahr:
eine im Frühjahr, eine im Sommer, eine im Herbst und eine im Spätherbst/Winter.
In Ställen mit häufigem Pferdewechsel oder schlechter Hygiene (z.B. wenn die Weiden nicht oder nur sehr selten abgeäpfelt werden) sollte eine extra Kur vorgesehen werden.

Antiparasitäre Kautabletten mit Apfel-Aroma für Pferde

Zusammensetzung
1 Kautablette à 3300 mg enthält:
Ivermectin 20 mg
Praziquantel 150 mg
Aromatica
Excip. pro compresso

Eigenschaften/Wirkungen
Ivermectin ist ein makrozyklisches Lakton-Derivat mit breitem Wirkungsspektrum gegen Nematoden (Rundwürmer) und Arthropoden (Gliederfüssler). Es wirkt durch Hemmung der Impulsübertragung zwischen Nervenzellen und zwischen Nerven- und Muskelzellen, was zur Lähmung und später zum Tod der Parasiten führt. Praziquantel ist ein pyrazinoisoquinolisches Derivat, dessen anthelmintisches Spektrum gegen viele Zestoden- und Trematodenarten wirksam ist. Es reduziert vor allem die Beweglichkeit und schwächt die Saugfunktion der Zestoden. Es wirkt durch Schwächung der neuromuskulären Koordination, aber auch durch Störung der Membranpermeabilität des Integuments der Würmer. Dies führt zu einem erhöhten Verlust an Kalzium und Glukose und bewirkt eine spastische Lähmung der Muskulatur der Parasiten.

Pharmakokinetik
Nach oraler Applikation in der empfohlenen Dosierung wird Ivermectin aus dem Magen-Darmtrakt teilweise resorbiert, wobei maximale Plasmakonzentrationen erreicht werden. Die Plasmahalbwertszeit beträgt je nach Applikationsweg 2–5 Tage. Die Ausscheidung von Ivermectin und seinen Metaboliten erfolgt über die Galle und den Kot. Praziquantel wird schnell und fast vollständig resorbiert; die maximale Plasmakonzentration wird in weniger als 2 Stunden erreicht. Die Ausscheidung erfolgt hauptsächlich über die Niere.

Indikationen
Zur Behandlung von Pferden mit Befall durch adulte und immature Nematoden (Rundwürmer), Zestoden (Bandwürmer) und Arthropoden (Magenbremsen-Larven):

 

  • Nematoden (Rundwürmer)
  • Große Strongyliden: Strongylus vulgaris, Strongylus edentatus, Strongylus equinus, Triodontophorus spp
  • Kleine Strongyliden: Cyathostomum: Cylicocylus spp., Cylicostephanus spp., Gyalocephalus spp.
  • Spulwurm: Parascaris equorum
  • Pfriemenschwanz: Oxyuris equi
  • Kleiner Magenwurm: Trichostrongylus axei
  • Zestoden (Bandwürmer)
  • Anoplocephala perfoliata, Anaplocephala magna, Paranoplocephala mamillana.
  • Insekten (Magendasseln)
  • Gasterophilus spp.



Anwendung
Körpergewicht und Dosierung sollten vor der Behandlung genau festgelegt werden. EQUIMAX Tabs wurde entwickelt für Pferde, die damit vertraut sind, aus der Hand gefüttert zu werden. Nachdem die richtige Dosierung ermittelt wurde, sollte die entsprechende Anzahl Kautabletten wie folgt verabreicht werden: Bieten Sie die Kautabletten einzeln auf der offenen Handfläche an. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis die vollständige Dosis verabreicht wurde. Um die Akzeptanz des Pferdes zu steigern, ist es empfehlenswert, die ersten Kautabletten bei der Verabreichung unter eine kleine Menge Futter gemischt oder im Wechsel mit einigen Belohnungswürfeln anzubieten. Falls die erforderliche Dosis nicht aufgenommen wird, muss eine alternative Behandlung gewählt werden. Sicherheitsstudien durchgeführt mit einem ähnlichen Produkt belegen, dass EQUIMAX Tabs an trächtige und laktierende Stuten verabreicht werden kann und die Behandlung die Reproduktionsleistung von Zuchthengsten nicht negativ beeinflusst.

Anwendungseinschränkungen
Kontraindikationen

  • Bei Fohlen jünger als 2 Wochen.
  • Bei Stuten, deren Milch zum menschlichen Verzehr bestimmt ist.


Rezeptpflichtiges produkt - Homeovet Praxis Rezeptservice

Anwendung

Die Dosierung ist einfach, eine Tablette je 100 kg Körpergewicht.

Körpergewicht Dosierung
t/m 100 kg - 1 tablet
101-200 kg - 2 tabletten
201-300 kg - 3 tabletten
301-400 kg - 4 tabletten
401-500 kg - 5 tabletten
501-600 kg - 6 tabletten
601-700 kg - 7 tabletten
701-800 kg - 8 tabletten

 

Das Medikament ist für Pferde zugelassen und soll nicht bei anderen Tierarten angewendet werden. Hunde und Katzen sollten aufgrund des Risikos von Unverträglichkeitsreaktionen durch Ivermectin weder Tabletten aufnehmen noch Zugang zu gebrauchten Tabletten haben.

News Letter
 

Kundendienst