Sangostyptal Ampullen

  • Sangostyptal Ampullen

Preisse, Maßen und gewichte

Beschreibung:  10 x 2 ml Ampullen

Preis:
Vorrätig

Anzahl:  
Beschreibung:  40 x 2 ml Ampullen

Preis:
Vorrätig

Anzahl:  

Sangostyptal; für Pferd, Rind, Schwein, Schaf, Ziege, Hund, Katze Verwendung im Sinne einer Regulationstherapie bei unterschiedlicher Blutungen, Stauungen der Beinvenen, Blutmelken und Blasenentzündungen.

Weravet Sangostyptal; Homöopathisches Arzneimittel für Tiere
Zieltierarten: Pferd, Rind, Schwein, Schaf, Ziege, Hund, Katze

Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den veterinär-homöopathischen Arzneimittelbildern ab, dazu gehören:

  • Blutstillungsmittel bei venösen und arteriellen Blutungen
  • Blutmelken


Wirkstoffe:
Hamamelis virginiana Dil. C 30
Achillea millefolium Dil. C 30


 

Nützliche Hinweise zur Informations- und Bildungszwecken;

Sangostyptal® ist ein Kombinationspräparat aus


    Hamamelis virginiana: virginischer Zauberstrauch, Hexenhasel (Familie der Hamamelidaceae = Hamamelisgewächse), ist in den Laubwäldern Nordamerikas heimisch. Zur Verwendung gelangen die frische Rinde von Zweigen und die Wurzeln.
    Achillea millefolium: Wiesen-Schafgarbe (Familie der Compositae = Korbblütengewächse), in ganz Europa heimisch. Verwendet wird die frische, blühende Pflanze.

Wirkungsrichtung

    Arterielles Gefäßsystem (Achillea millefolium)
    Venöses Gefäßsystem (Hamamelis virginiana)
    Haut (Hamamelis virginiana)

Arzneimittelbild - Leitsymptome

Achillea millefolium
Hellrote arterielle Blutungen aus verschiedenen Organen oder aus Wunden, Blasenentzündungen mit Harnzwang und schmerzhaftem Harnlassen gehören zu den Symptomen für Millefolium.

Hamamelis virginiana
Venen- oder Krampfadernentzündungen, dunkle Blutungen gleichmäßig-fließender oder passiver (sickernder) Natur, multiple parenchymatöse Blutungen, offene schmerzende Wunden, venöse Stasen, sowie allgemeine Schmerzen mit Zerschlagenheitsgefühl sind charakteristische Merkmale für Hamamelis.

Sangostyptal® ist ein bewährtes Blutstillungsmittel in der homöopathischen Praxis. Die vorherrschende Wirkung beider Arzneibestandteile richtet sich auf die Venen, Präkapillaren und Kapillaren sowie auf die arteriellen Endgefäße. Die Kombination Hamamelis und Millefolium ermöglicht somit Behandlungen unterschiedlicher Blutungen, Stauungen der Beinvenen und Blasenentzündungen bei allen Tierarten.

Sangostyptal® hat sich bei der Behandlung von Blutmelken, wo durch Kapillarschäden Erythrozyten in die Milch übertreten, bestens bewährt.

Ebenso sind Verletzungen, Nasenbluten (Vollblutpferde), Darm- und Gebärmutterblutungen, Dyspnoe mit Bluthusten, Blutharnen bei Cystitiden (insbesondere, wenn sie mit schmerzhaftem Harnzwang einher gehen) bewährte Indikationen.

Bei perakuten und akuten Blutungen kann die empfohlene Einzeldosis in fünf- bis zehnminütigem Abstand wiederholt werden. Mit eintretender Besserung ist auf halbstündliche oder stündliche Verabreichung zu reduzieren.

Aufgrund seines breiten Anwendungsgebietes lässt sich Sangostyptal® mit den folgenden WERAVET-Präparaten der Firma Biokanol sinnvoll kombinieren:

WERAVET 4   Febrisal®: Blutungen, die mit erhöhter Temperatur und Infektionsgefahr einhergehen
WERAVET 5    Vomisal®:    blutiger Durchfall
WERAVET 7    Traumisal®:     Verletzungen und Blutergüsse
WERAVET 8    Dysenteral®:    blutiger Durchfall
WERAVET 12    Sabinapuersal®:    Uterusblutungen
WERAVET 18    Caulogravisal®:    Uterusblutungen nach Abort

Zusammensetzung der Injektion:
1 Ampulle (auch für orale Gabe) zu 2 ml (2010,1 mg) enthält:
Wirkstoffe:
Hamamelis virginiana Dil. C 30 199,1 mg
Achillea millefolium Dil. C 30 199,1 mg
Sonstige Bestandteile:
Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke

Anwendung

Art der Anwendung:
Zur subcutanen Injektion (auch für orale Gabe, in vielen Länder weltweit dürfen nur Tierärzte injizieren, informieren Sie sich hierüber.)


Dosierungsanleitung:
Soweit nicht anders verordnet:

Pferd        3-4 ml
Rind         3-4 ml
Schwein   2-3 ml
Schaf       2-3 ml
Ziege       2-3 ml
Hunde     1-2 ml
Katze       1-2 ml

Dauer der Anwendung:
Bei akuten Zuständen sollte die Injektion nach 1-2 Tagen wiederholt werden, ansonsten erfolgt die Wiederholung nach 4-8 Tagen.
In perakuten Fällen kann die Einzeldosis für die Blutstillung bei arteriellen und venösen Blutungen in fünf bis zehnminütigen Abständen wiederholt werden. Mit eintretender Besserung ist die Arzneimittelgabe auf halbstündliche bis stündliche Abstände zu verlängern.
Die Verabreichung des Medikamentes sollte nicht länger erfolgen als bis zur vollständigen Heilung des Tieres: Ein homöopathisches Arzneimittel ist bei gesunden Tieren dazu geeignet, ein dem homöopathischen Arzneimittelbild entsprechendes Krankheitsbild (Symptomatik) auszulösen.

Wartezeit:
Pferd, Rind, Schaf, Ziege, Schwein  essbare Gewebe:  0 Tage
Pferd, Rind, Schaf, Ziege                                    Milch:  0 Tage

News Letter
 

Kundendienst